SBVH / APSH

Schweizerischer Berufsverband für Hypnosetherapie
Association professionnelle suisse d'hypnothérapie

Schweizerischer Berufsverband für Hypnosetherapie
Association professionnelle suisse d'hypnothérapie

Blog

Einfluss von Hypnose auf die Schmerzstärke nach einer Weisheitszahn Extraktion

Posted by uwe.sujata@gmail.com on June 12, 2018 at 6:05 PM


Der Schweizerische Berufsverband für Hypnosetherapie SBVH / APSH unterstützt aktiv diese Studie.


Studie mit der Nummer SNCTP000002625


Wir wollen mit dieser Studie untersuchen, ob Hypnose (nach der Dave Elman Technik) bei Patienten mit einer Weisheitszahnoperation effektiv zur Schmerz- und Schmerzmittelreduktion eingesetzt werden kann.


Ebenso interessiert uns, ob Patienten diese erweiterte Form der Behandlung im Nachhinein einem Routineeingriff ohne Hypnose vorziehen. Wir werden zu Beginn eine Reihe von Einflussfaktoren für die Wirksamkeit der Hypnose miterheben (z.B. Erwartungen von Patienten) um damit genauer abschätzen zu können, welche Patienten am meisten profitieren.


Es handelt sich um eine nationale Studie, die in der Zahnarztpraxis Dr. Meyenberger, Poststrasse 13, 9500 Wil durchgeführt wird. Die erste Screeningsitzung findet mindestens eine Woche vor der ersten Behandlung statt. Die Entfernung der Weisheitszähne wird anschliessend in zwei weiteren separaten Sitzungen durchgeführt, die im Abstand von 4-6 Wochen stattfinden.


In den Behandlungssitzungen wird die hypnotische Induktion ca. 5-10 Minuten dauern. Die Hypnose wird nach der medizinischen Behandlung durch den Zahnarzt beendet. Die Einleitung der Standardbehandlung mit Schmerzmitteln wird ca. 2-5 Minuten dauern. In der ersten Screeningsitzung werden die Einschlusskriterien geprüft und die Patienten werden über die Studie aufgeklärt.


Der Zahnarzt prüft, ob die medizinischen Kriterien erfüllt sind. Bei gegebenen Voraussetzungen findet der finale Studieneinschluss statt. Anschliessend werden die Termine für die beiden Behandlungssitzungen vereinbart, die frühestens eine Woche später beginnen und im Abstand von 4-6 Wochen zueinander stattfinden.


Die Screeningsitzung wird etwa 1 Stunde dauern, die Behandlungen dauern jeweils etwa 90 Minuten. Die gesamte Behandlungsdauer erstreckt sich für jeden Teilnehmer somit über etwa 8 Wochen. Während der Studie werden Fragebögen sowohl auf Papier erhoben. Insgesamt werden wir 33 Patienten in die Studie einschliessen.


Link zur Studie

http://www.drks.de/drks_web/navigate.do?navigationId=trial.HTML&TRIAL_ID=DRKS00011848


Categories: Wissenschaft / Scientifique, SBVH